X

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Wenn Sie dieses Banner anklicken oder schließen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

juris PraxisKommentar SGB III – Arbeitsförderung

Das Recht der Arbeitsförderung erfuhr zum 01.04.2012 eine erhebliche Neuordnung. Neben umfangreichen formellen und inhaltlichen Änderungen der SGB III Vorschriften, ist insbesondere das Leistungsrecht in wesentlichen Teilen durch das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt neu strukturiert worden.

Die praktischen Auswirkungen der Reform erreichen nach der Arbeitsverwaltung auch die Gerichte. Zugleich stehen die SGB III Vorschriften immer wieder im Spannungsfeld der allgemeinpolitischen, rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialpolitischen Diskussion.

Der juris PraxisKommentar SGB III berücksichtigt

  • die umfangreiche Rechtsprechung und Literatur zum SGB III
  • die Schwerpunkte:
    - Arbeitslosengeld I, Kurzarbeitergeld, Zuschüsse, Insolvenzgeld
    - das neu strukturierte Leistungsrecht
    - arbeitsmarktpolitische Förderinstrumente
    - Maßnahmen der Vermittlung, der beruflichen Bildung und Eingliederung
    - Bezüge zum SGB II
    - Soziale Sicherung nach EU-Recht
    - Organisation der Arbeitsverwaltung und Datenschutz
  • Aktueller Stand 2014: Gesetz zur Neuorganisation der bundesunmittelbaren Unfallkassen, zur Änderung des Sozialgerichtsgesetzes und zur Änderung anderer Gesetze (BUK-Neuorganisationsgesetz) vom 19.10.2013 – BGBl I 2013, 3836
  • Gesetz zur Anpassung von Rechtsvorschriften des Bundes infolge des Beitritts der Republik Kroatien zur Europäischen Union vom 17.06.2013, BGBl I 2013, 1555
  • Grundlegende Gesetzesänderungen: darunter die zum 01.04.2012 in Kraft getretenen Neuerungen durch das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt vom 20.12.2011 (BGBl I 2011, 2854) mit folgenden Themen:
    - Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung
    - Zuschüsse zur Eingliederung
    - Leistungen beim Übergang Schule/Ausbildung/Beruf
    - Berufliche Weiterbildung

24 Autorinnen und Autoren aus Anwaltschaft und Justiz, Rechtsberatung, Verwaltung und Wissenschaft bringen ihre langjährige praktische Erfahrung im Arbeitsförderungsrecht ein.

Durch die bewährte Aktualisierung der Online-Version behalten Sie die Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur auch künftig immer im Blick.

Zielgruppen sind Richterinnen und Richter (insb. Sozialgerichtsbarkeit), FA‘e für Sozialrecht, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Arbeitsverwaltung, Vertreter von Arbeitnehmern und Arbeitgebern und deren Verbände.

Hinweis:
Mitglieder der ARGE Sozialrecht im DAV erhalten einen Rabatt. Zur Bestellung wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb: Telefon: 0800-5874733.


Bandherausgeber
Prof. Dr. Jens Schubert Leiter der Rechtsabteilung, ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft - Bundesvorstand, Berlin
Apl. Universitätsprofessor an der Leuphana Universität, Lüneburg
Ehrenamtlicher Richter am Bundesarbeitsgericht und am Bundessozialgericht

Herausgeber
Prof. Dr. Rainer Schlegel Präsident des Bundessozialgerichts, Kassel
Prof. Dr. Thomas Voelzke Vizepräsident des Bundessozialgerichts, Kassel

Autoren
Dr. Tobias Aubel Richter am Landessozialgericht, Essen
Max Eppelein Ass.jur., DGB Rechtsschutz GmbH, Frankfurt am Main
Bettina Fraunhoffer, LL.M Rechtsanwältin und Rechtssekretärin, DGB Rechtsschutz GmbH, Ulm
Jens Grönke-Reimann Richter am Sozialgericht, Nordhausen
Dr. Thomas Harks Richter am Landessozialgericht, Halle
Rupert Hassel Richter am Landessozialgericht, Stuttgart
Dr. Sebastian Herbst Richter am Sozialgericht, z.Zt. Landessozialgericht, Erfurt
Prof. Dr. Constanze Janda Universtätsprofessorin, Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften, Speyer
Dr. Andreas Jenak Richter am Sozialgericht, Nordhausen
Vasco Knickrehm Direktor des Sozialgerichts, Kassel
Rainer Kuhnke Vizepräsident des Landessozialgerichts, Potsdam
Dr. Anders Leopold Richter am Landessozialgericht, z.Zt. Justizbehörde Freie und Hansestadt Hamburg
Prof. Dr. Sven Müller-Grune Hochschulprofessor, Fachhochschule Schmalenkalden
Jörg Neunaber Rechtsanwalt, Delmenhorst
Prof. Dr. Daniela Evrim Öndül Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum
Dr. Michael E. Reichel Richter am Landessozialgericht, Celle
Prof. Dr. Torsten Schaumberg Rechtsanwalt und Hochschullehrer, Fachhochschule Nordhausen
Peter Schmitz Rechtsanwalt und Gewerkschaftssekretär, ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft - Bundesvorstand, Berlin
Joschka Schneider Regierungsdirektor, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin
Dr. Egbert Schneider Richter am Landessozialgericht, Potsdam
Prof. Dr. Jens Schubert Leiter der Rechtsabteilung, ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft - Bundesvorstand, Berlin
Apl. Universitätsprofessor an der Leuphana Universität, Lüneburg
Ehrenamtlicher Richter am Bundesarbeitsgericht und am Bundessozialgericht
Simone Solka Oberregierungsrätin, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin
Moritz Weckmann Referent, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin
Lutz Wehrhahn Vorsitzender Richter am Landessozialgericht, Erfurt