Suchergebnisse insgesamt: 37.852
Entscheidungen der Gerichte in Berlin und Brandenburg
Kalender
Jan.
Feb.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.



Arbeitsgerichte
Finanzgericht
Ordentliche Gerichte
Sozialgerichte
Verfassungsgerichte
Verwaltungsgerichte
Sonstige Gerichte
  Suchergebnisse: 37.852 Treffer
 
Kurztext
Langtext
Gericht:Landessozialgericht Berlin-Brandenburg 9. Senat
Entscheidungsdatum:14.06.2017
Aktenzeichen:L 9 KR 203/14
ECLI:ECLI:DE:LSGBEBB:2017:0614.L9KR203.14.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 109 Abs 4 S 3 SGB 5, § 301 SGB 5, § 7 S 1 Nr 1 KHEntgG vom 23.04.2002, § 8 Abs 2 S 3 Nr 3 KHEntgG vom 17.03.2009, § 9 Abs 1 S 1 Nr 1 KHEntgG vom 26.03.2007 ... mehr

Krankenversicherung - Krankenhausvergütung - Mindestvoraussetzungen der Kodierung "Multimodale Komplexbehandlung bei Morbus Parkinson" DRG B49Z - Auslegung der Abrechnungsbestimmungen des OPS 2009 streng nach Wortlaut

Leitsatz

1. Die Abrechnungsbestimmungen des OPS sind streng nach ihrem Wortlaut auszulegen und zu handhaben.

2. "Multimodale Komplexbehandlung" erfordert mehr als unimodale Behandlungsansätze, die unabhängig von einander zur Anwendung gelangen. Erforderlich ist eine planende Abstimmung der verschiedenen an der Behandlung beteiligten Berufsgruppen untereinander, die sich in der Dokumentation der wöchentlichen Teambesprechung niederschlagen muss.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.gerichtsentscheidungen.berlin-brandenburg.de/jportal/?quelle=jlink&docid=JURE170033077&psml=sammlung.psml&max=true&bs=10